-- Anzeige --

Einfacheres Laden daheim

Das Laden zuhause soll in Zukunft einfacher werden
© Foto: Friso Gentsch/dpa/picture-alliance

Künftig dürften immer mehr E-Autos um Ladestrom an öffentlichen Stromtankstellen konkurrieren. Forscher entwickeln daher leistungsfähigere Tanksysteme für private Tiefgaragen und Stellplätze.


Datum:
13.03.2021
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit steigender Zahl an Elektroautos wird das Laden mit normalem Haushaltsstrom immer mehr an seine Grenze kommen, denn wenn zu viele Fahrzeuge gleichzeitig am Netz hängen, können Lastspitzen drohen, schreibt die Zeitschrift Autoflotte. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) will daher eine neue Art von Ladesystem entwickeln.

Wie KIT berichtet, soll die Ladestation der Zukunft statt am normalen Haushaltsstrom direkt am Mittelspannungsnetz hängen. Dort fließt der stärkere Gleichstrom, der zudem von den meisten E-Autos schneller getankt werden kann als der sonst im privaten und halb-öffentlichen Bereich genutzte Wechselstrom. Unterstützt wird der Netzanschluss außerdem von einer stationären Pufferbatterie, die tagsüber von einer Photovoltaik-Anlage gefüllt wird.

KIT testet momentan das System

Das Ladesystem ist skalierbar und wird nun zunächst im Labor in einer Variante mit zehn Ladeplätzen getestet werden, berichtet autoflotte.de mit Verweis auf das Karlsruher Unternehmen. Die Pufferbatterie speichere 50 Kilowattstunden, die Solaranlage komme auf 100 Kilowatt.

Die gewonnenen Messdaten aus den Test-Ladeplätzen sollen anschließend die praktischen Erfahrungen für die Errichtung und den Betrieb der Ladeinfrastruktur liefern.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.