Ganzjahresreifen: ausreichend bis mangelhaft

Die sieben Ganzjahresreifen-Modelle im Vergleich
© Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Der ADAC hat sieben Markenmodelle für SUV getestet. Das Ergebnis ist ernüchternd: Im besten Fall gab es die Note „ausreichend“, zweimal reichte es nur für „mangelhaft“.


Datum:
13.08.2020
Autor:
Saskia Doll
Lesezeit: 
4 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Zu den Testkategorien gehörten das Anfahrverhalten, die Fahr- bzw. Steuerbarkeit sowie das Bremsverhalten auf schneebedeckter Fahrbahn. Auf Eis wurden die Seitenführungskräfte und das Bremsverhalten überprüft.

Die Eignung für sommerliche Temperaturen checkte der ADAC mit Lufttemperaturen um die 30° Celsius sowie Asphalttemperaturen von bis zu 50° Celsius. Zusätzlich wurden Fahr-, Brems- und Aquaplaningverhalten auf nasser Fahrbahn getestet.

Kein Reifen überzeugte

Der Continental AllSeasonContact, der Goodyear Vector 4 Season Gen-2, der Michelin CrossClimate+, der Nokian Weatherproof und der Uniroyal AllSeasonExpert 2 schneiden mit „ausreichend“ ab. Zwar boten alle Modelle eine befriedigende Nassperformance, konnten aber mit Ausnahme des Michelin-Reifens im Trockenen nicht überzeugen. Sie zeigten sich dabei wenig präzise. Ein entspanntes Fahren, beispielsweise auf der Autobahn, ist kaum möglich, da die Linie häufig korrigiert werden muss.

Als verkappte Sommerreifen erwiesen sich beim Test der Bridgestone Weather Control A005 und der Michelin CrossClimate+: Der Bridgestone verpasste nur knapp ein gutes Resultat auf trockener Fahrbahn bei sommerlichen Temperaturen, überzeugte aber mit dem besten Resultat aller Kategorien auf nasser Fahrbahn. Im Schnee war seine Leistung allerdings nur mangelhaft. Während der Michelin im Trockenen noch mit dem Bridgestone gleichauf war, verpasste er im Nassen ein gutes Resultat. Im Schnee bot er zwar eine gute Zugkraft, verlor jedoch beim Bremsen und beim Handling.

Ganzjahresreifen als Kompromisslösung

Damit ist ein Ganzjahresreifen immer nur ein Kompromiss, so das Fazit des ADAC. Kein getesteter Ganzjahresreifen konnte sich ernsthaft mit einem guten Winterreifen auf Schnee bzw. einem guten Sommerspezialisten auf trockener Fahrbahn messen.

Dennoch sind Ganzjahresreifen laut ADAC immer noch die bessere Wahl, als ganzjährig nur mit Sommerreifen zu fahren. Und wenn schon Ganzjahresreifen, dann sollten sie jährlich zwischen vorn und hinten gewechselt werden, damit alle vier Reifen gleichmäßig verschleißen. Der Reifenwechsel entfällt also nicht gänzlich.

HASHTAG


#ADAC

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.