-- Anzeige --

Generation Z fordert nachhaltige Mobilität

Die Generation Z und die Generation X im Vergleich
© Foto: Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA

Eine Umfrage unter Erwachsenen zwischen 18 und 34 Jahren zeigt: Junge Menschen wünschen sich mehr Nachhaltigkeit und hybride Mobilitätsformen. Dafür sehen sie auch die großen Marken in der Pflicht.


Datum:
26.03.2021
Autor:
Saskia Doll
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Marktforschungsinstituts Kantar hat im Auftrag des Ökosystems Movin'On und unterstützt von Michelin junge Stadtbewohner aus Europa und Nordamerika zu Mobilitätstrends befragt. Dabei ging es auch darum, wie sehr sich die Corona-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen auf die Mobilität und Erwartungen der Generation Z auswirken.

In einer Pressemitteilung fasst Michelin die wichtigsten Ergebnisse zusammen:

  1. Die Generation Z will alle Verkehrsmittel gleichermaßen nutzen und träumt vom eigenen Auto, vorausgesetzt, es ist umweltfreundlich.
  2. Die Pandemie stärkt individuelle Verkehrsmittel, denn das Misstrauen gegenüber dem öffentlichen Nahverkehr wächst. Das Fahrrad erhält einen höheren Stellenwert.
  3. Die Befragten bevorzugen einen „ländlicheren Lebensstil“ und setzen unter anderem auf das Arbeiten im Homeoffice. Gleichzeitig bleibt der Wunsch nach Fernreisen bestehen. Sie wollen zwar seltener, dafür aber länger verreisen.
  4. Große Erwartungen hinsichtlich einer nachhaltigeren Mobilität setzen die jungen Erwachsenen in öffentliche und private Akteure, die neue Mobilitätsformen fördern sollen. 
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.