-- Anzeige --

Geteilte Meinung zur Fahrerlaubnis ab 16

Laut Koalitionsvertrag soll bald das Begleitete Fahren ab 16 möglich sein
© Foto: pololia_adobe.stock.com

Das Regierungsprogramm der Ampel-Koalition sieht vor, das Einstiegsalter für das Begleitete Fahren auf 16 Jahre zu senken. Dieser Plan spaltet die Bundesbürger wie die Umfrage eines deutschen Versicherers beweist.


Datum:
09.08.2022
Autor:
Saskia Doll
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In der Sonderauswertung einer aktuellen Mobilitätsstudie des Versicherers befürwortete jeder Dritte (34 Prozent) das Vorhaben, 54 Prozent sprachen sich dagegen aus. Je mehr Kilometer die Befragten pro Jahr fahren, desto stärker ist die Unterstützung für den Führerschein ab 16 Jahren: Ab 20.000 Kilometer jährlicher Fahrleistung ist die Mehrheit bereits für die Führerscheinprüfung mit 16 Jahren (50 Prozent zu 44 Prozent dagegen). Noch höher ist die Zustimmung unter den Besitzern von Elektro- oder Hybridautos (53 Prozent zu 42 Prozent dagegen), während Inhaber von Benzin- oder Dieselantrieben mehrheitlich (56 Prozent) das Vorhaben ablehnen.

Bei Eltern minderjähriger Kinder sind die Lager mit jeweils 45 Prozent Zustimmung und Ablehnung ausgeglichen. Unter den 16- bis 24-jährigen selbst überwiegt mit 45 Prozent die Unterstützung des früheren Führerscheins (40 Prozent dagegen). Die Generation, die bereits vom Begleiteten Fahren ab 17 Jahren profitieren konnte steht dem weiteren Vorziehen der Fahrprüfung um ein Jahr positiver gegenüber als jede andere Altersgruppe: 50 Prozent der 25- bis 34-jährigen befürwortet das Vorhaben, nur 33 Prozent unter ihnen sind dagegen.

Positive Erfahrungen mit BF17

Die Versicherung selbst spricht sich ebenfalls für das Begleitete Fahren ab 16 Jahren aus: „Wir haben bei den ab 17 Jahren begleitet fahrenden Jugendlichen beobachtet, dass sie auch im Anschluss an diese Phase sicherer unterwegs sind und weniger Unfälle hatten. Das Sammeln von Fahrpraxis in Begleitung einer erfahrenen Person wirkt sich somit positiv aus. Auch wenn der Führerschein mit 16 noch skeptisch betrachtet wird: Wir begrüßen diese Initiative."

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.