Hoher Sachschaden durch private Fahrstunde

Einen Unfall mit hohem Sachschaden verursachte ein 22-Jähriger in Ulm
© Foto: Ralf Gosch/Fotolia

Ein noch völlig ungeübter 22-Jähriger nahm eine private Fahrstunde bei einem Bekannten. Als er Gas und Kupplung verwechselte, nahm das Unglück seinen Lauf.


Datum:
17.06.2020
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Ein 22-jähriger Mann, der endlich das Autofahren lernen wollte, lies sich von einem Bekannten zeigen, wie das geht. Auf die Idee, eine Fahrschule zu besuchen, kam er hingegen nicht. Für die private Fahrstunde nutzen die beiden ein Auto, das weder zugelassen, noch versichert war, schreibt das Polizeipräsidium Ulm in einer Pressemitteilung.

Als der 22-Jährige während der privaten Fahrstunde auf einer öffentlichen Straße in Ulm nach rechts abbiegen wollte, verwechselte er wohl Kupplung und Gas, sodass er die Kontrolle über das Auto verlor. Die Wagen raste über die Straße und prallte in ein dort parkendes Fahrzeug.

Insassen blieben unverletzt

Glücklicherweise wurden durch den Aufprall weder der 22-jährige Fahrer, noch sein selbsternannter „Fahrlehrer“ verletzt. Allerdings entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von rund 7.000 Euro, berichtet die Polizei.

Den 22-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige. Außerdem muss er für den entstandenen Schaden aufkommen und noch lange auf den regulären Besuch einer Fahrschule warten.

HASHTAG


#Unfall

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.