-- Anzeige --

Hyvia: Alternatives Gewerbe

Mit der Kombination aus Brennstoffzelle und Akkupaket kommt der Master H2-Tech bis zu 500 Kilometer weit
© Foto: Autoren-Union Mobilität/Renault

Das Renault-Joint-Venture Hyvia soll den Brennstoffzellenantrieb serienreif machen und so dazu beitragen, dass auch der gewerbliche Verkehr eine Alternative zum Verbrenner hat.


Datum:
17.10.2021
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wie die Zukunft des Lieferverkehrs aussehen kann, hat Hyvia nun in Form eines seriennahen Prototypens vorgestellt. Der Master Kastenwagen H2-Tech ist das erste von drei leichten Nutzfahrzeugen, die Hyvia bereits 2022 auf den Markt bringen will. In puncto Antrieb setzt der H2-Tech auf eine Kombination aus Wasserstoff und Elektro. Neben einer 30-kW-Brennstoffzelle (samt dazugehörigen 6-Kilogramm-Wasserstoff-Tanks im Dach) befindet sich an Bord des Renaults auch ein Akkupaket mit einer Kapazität von 33 kWh. Die sogenannte Dual-Power-Architektur ermöglicht eine Gesamtreichweite von 500 Kilometer, im reinen Batteriebetrieb sind immerhin 100 Kilometer möglich. An der ebenfalls vorgestellten Wasserstofftankstelle soll der Tankvorgang des H2-Tech in rund fünf Minuten abgeschlossen sein. Über die Ladeleistung des Akkus hat Renault bislang keine Information preisgegeben. Im Heck des Kastenwagens steht Unternehmern ein Ladevolumen von bis zu zwölf Kubikmeter bereit.

Spannende Zukunft

Parallel zum gerade vorgestellten Modell entwickelt Hyvia noch zwei weitere Master-Varianten mit alternativem Antrieb. Zum einen den Master Chassis H2-Tech mit 19 Kubikmeter Ladekapazität (dafür aber nur einer Reichweite von rund 250 Kilometer) und zum anderen den Master Combi H2-Tech. Letzterer ist ein Kleinbus für den Transport von bis zu 15 Personen mit einer Gesamtreichweite von 300 Kilometer. Auch diese beiden Nutzfahrzeuge setzen auf eine Kombination aus BEV- und Wasserstoff-Technologie und erhalten ebenfalls eine 30-kW-Brennstoffzelle sowie einen 33 kWh große Batterie. Über die Preise der neuen Master-Varianten ist noch nichts bekannt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.