-- Anzeige --

Jeder sechste Neuwagen fährt rein batterieelektrisch

Audi hat an den alternativ angetriebenen Neuzulassungen mit 69,2 Prozent den größten Anteil
© Foto: Autoren-Union Mobilität/Audi

Von Januar bis November sind 12,1 Prozent mehr Pkw mit alternativen Antrieben zugelassen worden als in den entsprechenden Monaten des Vorjahres. Das teilt das Kraftfahrt-Bundesamt mit.


Datum:
19.12.2022
Autor:
Thomas Cyganek
Lesezeit:
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Anteil der Elektro-, Plug-in-Hybrid-, Hybrid-, Gas- und Brennstoffzellenfahrzeuge betrug laut KBA fast die Hälfte (47,1 Prozent) aller Neuzulassungen. Mehr als ein Viertel (28,2 Prozent) sei auf Autos mit E-Antrieb (BEV, Plug-in, Brennstoffzelle) entfallen (+12,4 Prozent). „Rein batterieleektische Pkw legten um 22,7 Prozent auf einen Zulassungsanteil von 15,7 Prozent zu und stellten damit mehr als jeden sechsten verkauften Neuwagen in Deutschland“, heißt es beim KBA.

Audi mit größtem Anteil, VW Marktführer

Ein paar Zahlen zu den Herstellern: Audi hat an den alternativ angetriebenen Neuzulassungen mit 69,2 Prozent den größten Anteil - vor BMW (65,3 Prozent), Mercedes-Benz (50,4), Ford (49,3), Mini (33,7) und Opel (21,4). 19,2 Prozent sind es bei Volkswagen. Mit knapp 46.500 neu zugelassenen BEV-Elektroautos ist VW jedoch weiterhin Marktführer.

48,4 Prozent aller neu zugelassenen Pkw mit alternativem Antrieb kamen laut KBA in von ausländischen Herstellern, geht es um reine E-Autos, haben die  Importmarken knapp die Nase vorn (Anteil: 50,4 %).

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.