-- Anzeige --

Junger Stern

Vor allem das sportliche Image von AMG zieht junge Leute zu Mercedes
© Foto: Mercedes-Benz AG

Wie eine Studie des Marktforschungsinstituts Puls herausfand, hat Mercedes-Benz die jüngsten Neuwagenkäufer Deutschlands.


Datum:
02.12.2021
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Klischee vom Daimler-fahrenden Rentner, der mit Hut und jeder Menge Gemütlichkeit am Steuer seines Stuttgarter Gefährts sitzt, entspricht schon längst nicht mehr der Wirklichkeit. Wie nun das Nürnberger Marktforschungsunternehmen Puls bei einer Untersuchung der Einstellung junger Leute zum Pkw festgestellt hat, ist genau das Gegenteil der Fall. Mit einem Durchschnittsalter von 41,4 Jahren hat Mercedes-Benz sogar die jüngsten Neuwagenkäufer des Landes. Gefolgt von der spanischen VW-Tochter Seat (42,9 Jahre), Citroën (44,7 Jahre), BMW (44,8 Jahre) und Audi (44,9 Jahre). Der Elektrofahrzeughersteller Tesla kommt auf ein ebenfalls niedriges Durchschnittsalter von 45,1 Jahren.

Verkehrte Welt bei den Gebrauchten

Blickt man auf den stark wachsenden Gebrauchtwagenmarkt, ergibt sich ein ganz anderes Bild. Hier hat Seat (inklusive der Untermarke Cupra) mit 33,1 Jahren mit Abstand die jüngsten Kunden. Dahinter folgen Audi (36,6 Jahre) und BMW (38,2 Jahre). Mercedes-Benz kommt bei den Gebrauchten auf einen Altersdurchschnitt von 44,7 Jahren und liegt damit sogar hinter dem ermittelten Durchschnittsalter von 41 Jahren. Letzter wurde hier die Daimler-Tochter Smart, deren Gebrauchtwagen-Kunden im Schnitt 49,6 Jahre alt sind.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.