-- Anzeige --

Mangelnde Ladeinfrastruktur in Europa

Die Auswertung der Ladeinfrastruktur Europas offenbart eine mitunter dramatische Situation
© Foto: ACEA

Europa ist für eine flächendeckende Elektromobilität noch nicht gerüstet, wie der Verband der europäischen Automobilhersteller (ACEA) ermittelt hat.


Datum:
10.09.2021
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Ladeinfrastruktur in Europa weist stellenweise gewaltige Lücken auf. Das hat eine Untersuchung der European Automobile Manufacturers‘ Association (ACEA) ergeben. Nach Auswertung der Daten aus den EU-Mitgliedsstaaten ergibt sich ein teilweise erschreckendes Bild. Schlusslichter sind Litauen und Griechenland, die rein statistisch nur 0,2 Ladepunkte pro 100 Kilometer Straße besitzen. Insgesamt haben zehn Länder weniger als eine Ladesäule auf 100 Kilometer, darunter auch Polen, Lettland und Bulgarien. Diese dramatischen Werte haben natürlich einen direkten Einfluss auf die Bereitschaft der Käufer, zu einem Elektrofahrzeug zu greifen.

Deutschland auf dem Treppchen

Unter den fünf besten Nationen in Sachen Ladeinfrastruktur findet sich auch Deutschland. Rein rechnerisch befinden sich hier 19,4 Ladestationen pro 100 Kilometer. Das reicht für den dritten Platz hinter den Niederlanden (47,5) und Luxemburg (34,5). Im direkten Vergleich mit vielen anderen europäischen Nationen entpuppt sich Deutschland als eine Art Elektro-Schlaraffenland. Wer aber schon einmal rein elektrisch durch die Nation gefahren ist, weiß, dass es einer sehr genauen Planung und mitunter etwas Glück bedarf, nicht mit leeren Akkus liegenzubleiben. Bis zum europaweiten „Verbot“ aller Verbrennungsmotoren im Jahr 2035 gibt es also noch viel zu tun.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.