-- Anzeige --

Mazda: Mut zur Größe

Aktuell ist der Mazda CX-60 lediglich als Plug-in-Hybrid verfügbar, ab Januar 2023 stehen auch zwei Diesel-Versionen zur Wahl.
© Foto: Mazda

Während beinahe alle Hersteller in Europa voll auf Elektrifizierung und möglichst kleine Benziner setzen, schlägt Mazda eine ganz andere Richtung ein.


Datum:
07.07.2022
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das derzeit größte SUV der Japaner, der CX-60, wird nach dem Marktstart als Plug-in-Hybrid schon bald auch als Diesel erhältlich sein. Allerdings nicht mit dem bereits aus dem Schwestermodell CX-5 bekannten 2,2-Liter-Vierzylinder-Selbstzünder, sondern einem eigens entwickelten Aggregat. Der Reihensechszylinder mit einem Hubraum von 3,3 Litern wird ab Januar 2023 in zwei Leistungsstufen verfügbar sein, beide Varianten werden serienmäßig mit einem 48-Volt-Mild-Hybrid ausgeliefert. Neben der heckgetriebenen 200-PS-Version ist ab Ende August auch der 254 PS starke CX-60 mit dem Allradsystem Mazda i-Activ AWD bestellbar. Das Topmodell verfügt über ein maximales Drehmoment von 550 Nm und soll das SUV in 7,4 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen. Den WLTP-Verbrauch gibt Mazda mit 5,3 Litern auf 100 Kilometer an. Der 200-PS-Diesel soll mit 4,9 Litern auf 100 Kilometer auskommen. In puncto Getriebe setzt Mazda bei den Diesel-Varianten des CX-60 stets auf eine Achtgang-Automatik.

Angesichts des gerade erst von der EU vereinbarten Verbrenner-Verbots ab 2035 und dem seit Jahren vorherrschenden Trend hin zu kleineren und damit sparsameren Motoren wirkt diese neue Motorvariante ein wenig deplatziert – dürfte aber gerade hierzulande seine Fans finden. Der Sechszylinder-Selbstzünder wurde speziell für den Einsatz in Europa und Japan entwickelt. Das bereits für 2023 angekündigte und noch einmal größere Crossover-Modell CX-80 wird aufgrund der mit dem CX-60 geteilten technischen Basis ebenfalls auf den großvolumigen Diesel und einen Plug-in-Hybrid setzen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.