Neues Verkehrsanalysesystem für freie Autobahnen

Mit der Einführung des VAS im Mai 2021 sollen Staus durch Baustellen auf den deutschen Autobahnen weniger werden
© Foto: dpp-Autoreporter

Ab Mai 2021 steht mit dem neuen Verkehrsanalysesystem (VAS) erstmalig bundesweit ein System zur Verfügung, mit dem die Auswirkung von Dauerbaustellen auf den Autobahnverkehr beurteilt werden kann.


Datum:
18.01.2021
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Mit der Einführung des VAS sollen problematische Baustellen frühzeitig identifiziert und die Auswirkungen auf den Verkehr reduziert werden, schreibt die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in einer Pressemitteilung. Denn durch die flächendeckende Anwendung des VAS im Zuge des Baustellenmanagements sollen potenziell stauträchtige Baustellenplanungen zukünftig bereits frühzeitig erkannt und nach Möglichkeit durch „verträglichere Bauformen“ für den Verkehrsteilnehmer ersetzt werden. Das erklärte Ziel sei es, Staus in Zukunft massiv zu reduzieren.

Seit November 2020 steht das VAS allen künftigen Nutzern zum Testen zur Verfügung. Dazu gehören die Baustellen planenden und koordinierenden Dienststellen aller Bundesländer, die Niederlassungen der Autobahn GmbH sowie die prüfenden Instanzen der Fachaufsicht im BMVI und im neuen Fernstraßenbundesamt. Im Rahmen des mehrmonatigen Probe- und Pilotbetriebs sollen die letzten Anpassungserfordernisse an das System identifiziert und schließlich umgesetzt werden. Geplant ist der bundesweite Einsatz des Systems dann ab Mai 2021.

HASHTAG


#BASt

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.