-- Anzeige --

Neuzulassungen im April: Weit unter Normalniveau

Alle Marktsegmente waren im April ähnlich stark vom Einbruch betroffen
© Foto: Kurt Amthor/imageBROKER/picture alliance

Der Einbruch des deutschen Fahrzeugmarkts im April infolge des Ukraine-Kriegs zieht sich durch alle Absatzkanäle.


Datum:
11.05.2022
Autor:
Ralf Padrtka
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die April-Talfahrt auf dem deutschen Pkw-Markt hat keinen Verkaufskanal verschont. Das zeigt eine aktuelle Auswertung von Dataforce. Demzufolge büßte der wichtige Privatkundenmarkt gegenüber dem Vorjahresmonat um 17,9 Prozent auf 64.625 Neuzulassungen ein. Das etwas bessere Abschneiden des Privatmarkts liegt dabei vor allem an den schwächeren Vergleichswerten und weniger an der Priorisierung dieses Absatzkanals, erklärte Dataforce-Analyst Benjamin Kibies.

Das Geschäft mit Flottenbetreibern schrumpfte im Berichtsmonat um 23,1 Prozent auf 55.635 neue Firmenwagen. Bei den sonstigen gewerblichen Kanälen summierte sich das Minus auf 23,6 Prozent. So sackten die Eigenzulassungen der Hersteller (13.033 Einheiten) und Händler (30.405) um jeweils rund 24 Prozent ab. Auf das Konto der Vermietfirmen gingen 16.566 Neuwagen – ein Rückgang von 21,6 Prozent.

Chipkrise bleibt „Flaschenhals“

Kibies: „Hauptverantwortlich für die negative Entwicklung sind die massiven Produktionsausfälle in den vergangenen Wochen. Insbesondere deutsche Hersteller mussten ihre Bänder anhalten, weil Kabelbäume aus der Ukraine fehlten.“ Inzwischen sei die Produktion wieder angelaufen, sodass die kommenden Monate wohl besser ausfallen sollten. „Allerdings bleiben die Lieferketten angespannt – und die Versorgung mit Halbleitern bleibt ein Flaschenhals“, so der Marktexperte weiter.

Im April sackte der deutsche Pkw-Markt um gut ein Fünftel auf 180.264 Neuzulassungen an. Dabei waren die Zahlen schon im Vorjahresmonat coronabedingt schwach ausgefallen. Normal wären für den April rund 300.000 Neuzulassungen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.