-- Anzeige --

Nissan: Klarer Fahrplan in die Zukunft

Nissan: Klarer Fahrplan in die Zukunft
Das Concept Car 20-23 soll ein Vorgeschmack auf die vollelektrische Zukunft der Marke sein
© Foto: Nissan

Mit einer klaren Positionierung hat der japanische Autohersteller Nissan seine Zukunft in Europa beschlossen und will ab 2030 keine Verbrennungsmotoren mehr einsetzen.


Datum:
28.09.2023
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach aktuellen Plänen der EU sollen Pkw mit klassischen Verbrennungsmotoren ab 2035 nicht mehr verkauft werden dürfen. Nissan scheint dieser Richtung zu folgen, hat nun aber einen deutlich ambitionierteren Fahrplan präsentiert. In knapp sechs Jahren, also bis 2030, soll die komplette Modellpalette zu 100 Prozent elektrisch angetrieben werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wird ab sofort jedes neue Nissan-Modell über einen vollelektrischen Antrieb verfügen. Das Ziel des japanischen Herstellers ist das Erreichen einer CO2-Neutralität.

„Elektroautos sind die ultimative Mobilitätslösung. Mehr als eine Million Kunden begleiten uns bereits auf unserer Reise und erleben, wie viel Spaß Elektrofahrzeuge von Nissan machen. Jetzt gibt es kein Zurück mehr“, sagte Makoto Uchida, Präsident und CEO von Nissan. „Elektrofahrzeuge, die mit erneuerbaren Energien angetrieben werden, sind der Schlüssel zum Erreichen der CO2-Neutralität, dem zentralen Ziel unserer Unternehmensvision Ambition 2030. Nissan wird bis 2030 in Europa vollelektrisch – wir glauben, dass dies die richtige Entscheidung für unser Unternehmen, unsere Kunden und für den Planeten ist.“

Bis 2030 will der Hersteller weltweit 19 batterieelektrische Baureihen einführen, auch in Sachen Energiespeicher hat Nissan große Ziele. Mit einer kobaltfreien Batterietechnologie sollen die Kosten für die EV-Akkus in knapp fünf Jahren um 65 Prozent gesenkt werden. Bis 2028 sollen Elektrofahrzeuge aus dem Hause Nissan zudem mit selbstentwickelten Feststoffbatterien verkauft werden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.