Quads – eigenwillig und gefährlich

Störrisches Handling trotz hohem Funfaktor: Quads
© Foto: dbunn/stock.adobe.com

Bei Quads müsse „der Begriff Fahreigenschaften wohl durch Fahreigenwilligkeiten ersetzt werden, da sich das Bewegen dieser Gefährte als ausgesprochen gewöhnungsbedürftig gestaltet“, warnt das Goslar Institut. Entsprechend hoch sei das Unfallrisiko.


Datum:
14.10.2020
Autor:
Thomas Cyganek
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Aufgrund des „störrischen Handlings“ sei Quadfahren weder mit Pkw noch Motorrädern vergleichbar. „Dafür sind bauartbedingte Besonderheiten der kleinen Vierlinge verantwortlich: So verfügen Quads nicht über ein Differenzial, das bei Kurvenfahrten die Drehzahlunterschiede zwischen den kurveninneren und den kurvenäußeren Rädern ausgleicht. Ohne ein solches ‚Ausgleichsgetriebe‘ drehen alle Räder gleich schnell und treiben das Fahrzeug im schlechtesten Fall geradeaus statt durch die Kurve. Reagiert ein nicht versierter Quadfahrer in einer solchen Situation falsch, ist der ‚Abflug‘ vorprogrammiert“, erklärt das Goslar Institut. Laut UDV (Unfallforschung der Versicherer) soll nicht zuletzt deshalb das Unfallrisiko pro gefahrenen Kilometer beim Quad doppelt so hoch sein wie beim Pkw.

Helm ist Pflicht

Aufgrund des großen Verletzungsrisikos sollten Quadfahrer nicht ohne die entsprechende Schutzbekleidung unterwegs sein, rät das Goslar Institut: „Der Schutzhelm ist für Quadfahrer ohnehin vorgeschrieben: Laut Paragraf 21a Abs. 2 der Straßenverkehrsordnung haben Fahrer und Beifahrer offener drei- oder mehrrädriger Kraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 20 km/h einen geeigneten Helm zu tragen – somit auch Quadfahrer.“

Bei der Wahl der weiteren Schutzkleidung sollten sich Quadfahrer an Motocross-Fahrern orientieren, heißt es weiter: Unter den Schutzjacken und -hosen (mit Polstern an Schultern und Gelenken) tragen diese noch Protektoren. Auch sollte auf gute Motorradstiefel und ausreichend feste Handschuhe nicht verzichtet werden.

Automobilclubs bieten Quadtrainings an

„Um sich vernünftig auf das Quadfahren vorzubereiten, sollten sich insbesondere Neulinge vor den ersten Touren intensiv mit den sehr speziellen Fahreigenschaften dieser Gefährte vertraut machen. Hierzu bieten zum Beispiel Automobilclubs entsprechende Fahrertrainings auf abgesperrtem Gelände an. Diese können auch dazu genutzt werden, um zu Saisonbeginn die eigenen Kenntnisse wieder aufzufrischen.“

HASHTAG


#Quad

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.