-- Anzeige --

Spritpreise explodieren

Spritpreise explodieren
Die Kraftstoffpreise erreichten im September Rekordwerte (Symbolbild)
© Foto: Iryna Melnyk / iStock / Getty Images Plus

Kraftstoff ist aktuell so teuer wie noch nie in diesem Jahr. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Vergleichsportals mehr-tanken.


Datum:
13.10.2023
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ende September erreichte der Dieselpreis mit 1,86 Euro pro Liter einen neuen Höchstwert und lag noch über dem Wert im Januar, als Diesel mit 1,84 € seinen bisherigen Höchststand erreichte. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Vergleichsportals mehr-tanken. Vor allem in den vergangenen zwei Monaten erlebte Diesel einen explosionsartigen Preisanstieg. Im Juli kostete Diesel nur 1,64 Euro pro Liter, war also 22 Cent günstiger als aktuell.

Im gleichen Zeitraum verteuerten sich Super E5 und E10 „nur“ um 8 Cent. Dennoch erreichen auch die Preise für Benzin neue Höchststände. Super E5 kostete im September im Durchschnitt 1,94 Euro, das waren noch einmal 3 Cent mehr als im August und markiert den höchsten Wert 2023. Gleiches gilt für E10: Der Literpreis verteuerte sich im Monatsvergleich um 3 Cent auf 1,88 Euro – ebenfalls ein Rekordwert. Dabei können die Autofahrer den Preissteigerungen kaum aus dem Weg gehen, denn die täglichen Preisschwankungen an den Tankstellen haben sich auf 7 bis 8 Cent reduziert. Zum Jahresbeginn schwankten die Preise noch um 14 bis 18 Cent täglich.

Die 20 günstigsten Städte: Sankt Augustin vor Hilden und Langenfeld

In den günstigsten Städten Deutschlands kostet Super E5 wie schon in den vergangenen Monaten rund 6 Cent weniger als die 1,94 Euro im Bundesdurchschnitt. In Sankt Augustin, Hilden und Langenfeld – alle Städte im Rheinland – sowie in Friedrichshafen am Bodensee kostete E5 im September 1,88 Euro, gefolgt von Ludwigsburg, Ludwigshafen, Oldenburg, Viersen und Kaiserslautern mit 1,89 Euro.

Die 20 teuersten Städte: In Konstanz kostet Super 9 Cent mehr als im Bundesschnitt

In der teuersten Stadt Deutschlands, erneut Konstanz am Bodensee, kostete Super E5 im September 2,03 Euro und war damit 9 Cent teurer als im Bundesdurchschnitt (1,94 Euro). Es folgen Willich in NRW (2,02 Euro) sowie Dormagen und Eschweiler mit 2,00 Euro.

ED, Avanti und Globus die günstigsten Marken – Shell, Gulf, Aral und Esso teuerste

Keine großen Veränderungen gab es im September bei der Auswertung der Preise nach Spritmarken. Die günstigsten Marken sind weiterhin ED, Avanti und Globus. Immerhin lag der Preis für Super E5 bei ED mit 1,885 Euro um 5 Cent unter dem Bundesdurchschnitt, bei Avanti tankte man um 4 Cent günstiger. Die teuersten Marken waren im September wie schon häufig in diesem Jahr Shell, Gulf, Aral und Esso.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.