-- Anzeige --

Studie erwartet starken CO2- und Emissionsanstieg bis 2050

Das Verkehrsaufkommen könnte sich in 30 Jahren verdoppelt haben
© Foto: Kai Krueger/stock.adobe.com

Laut dem Transport Outlook 2021 wird sich das weltweite Verkehrsaufkommen bis 2050 verdoppeln und die Emissionen werden um 16 Prozent zunehmen – auch, wenn die derzeitigen Maßnahmen zur Senkung des CO2-Ausstoßes eingehalten würden. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung (SZ).


Datum:
05.06.2021
Autor:
Marie Maier
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Passagierverkehr soll bis 2050 um das 2,3-fache (gemessen in Personen-km) und der Güterverkehr um das 2,6-fache (gemessen in Tonnen-km) im Vergleich zu 2015 zulegen. Die Studie des International Transport Forums (ITF) geht dabei von einer Konjunkturerholung und der Rückkehr des Passagier- und Güterverkehrs zum früheren Wachstumstempo aus. Noch vor zwei Jahren prognostizierten die Hochrechungen eine Verdreifachung des Verkehrsaufkommens. 

Laut Studie bestehen die größten Schwierigkeiten darin, den Wandel zu einer klimafreundlichen Mobilität so zu gestalten, dass einkommensschwache Personen keine zu hohen Belastungen tragen müssen. Wichtige Maßnahmen, vor allem in urbanen Räumen, seien der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und Carsharings sowie das Fahrradfahren. In Städten könnten CO2-Emissionen so um 80 Prozent gesenkt werden, heißt es in der SZ. Die Studie geht davon aus, dass auch eine bessere Koordination von Frachtketten die CO2-Emissionen verringern könnten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.