-- Anzeige --

Eingeschränkte Zufahrt zur Garage reicht aus

Die Zufahrt zur Garage wurde dem Kläger durch einen Neubau auf dem Nachbargrundstück erschwert (Symbolbild)
© Foto: Stephanie Albert/stock.adobe.com

Das Oberlandesgericht Zweibrücken bestätigte in einem Streit über die Zufahrt zu einer Garage auf einem Hinterliegergrundstück die Entscheidung der ersten Instanz.


Datum:
26.09.2022
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im konkreten Fall, der unter anderem auf anwaltsregister.de veröffentlicht wurde, sind fünf Garagen eines Hinterliegergrundstücks nur über den Hof des Nachbargrundstücks zu erreichen, für das ein entsprechendes Nutzungsrecht im Grundbuch eingetragen ist. Ein eigener Zugang zur Straße besteht für diese privat genutzten Garagen nicht. Nun baute der Besitzer des Vordergrundstücks zwei neue Stellplätze, wodurch einem Pkw-Besitzer die Zufahrt zu seiner Garage auf dem hinteren Grundstück erschwert wurde. Das wollte dieser nicht hinnehmen und reichte Klage ein. Diese begründete er unter anderem damit, dass er unter Umständen rückwärts in seine Garage einfahren muss. Das Ziel seiner Bemühungen war ein Rückbau und damit die Wiederherstellung des Status Quo.

Nachdem die Richter seiner Sichtweise nicht folgten, plante er, in Berufung zu gehen. Das Oberlandesgericht Zweibrücken bestätigte in einem Hinweisbeschluss aber die Entscheidung der vorherigen Instanz. Das Nutzungsrecht des Klägers sei aufgrund der verbleibenden Fahrbreite nicht eingeschränkt und der Bau der neuen Parkplätze rechtmäßig. Daraufhin sah der Kläger von einer Berufung ab.

Aktenzeichen 7 U 150
Oberlandesgericht Zweibrücken

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.