-- Anzeige --

Mietwagenkosten müssen auch übers Wochenende erstattet werden

Der Kunde habe keinen Einfluss auf die Terminauswahl bei einer Werkstatt, erklärte das Amtsgericht
© Foto: industrieblick/stock.adobe.com

Befindet sich ein Auto aufgrund eines unverschuldeten Unfalls in der Werkstatt, kann der Halter Anspruch auf einen Mietwagen haben – auch, wenn sich die Reparatur durch ein Wochenende verlängert.


Datum:
20.12.2022
Autor:
Marie Maier
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im Fall, über den das Deutsche Anwaltsregister auf seiner Webseite berichtet, wurde das Fahrzeug eines Autofahrers bei einem Unfall beschädigt, blieb aber fahrbereit. Laut Gutachter sollte die Reparatur vier Tage dauern. Der Mann brachte sein Auto an einem Mittwoch in die Werkstatt. Diese informierte ihn, dass er es am Montag wieder abholen könne. Für die sechs Tage Reparaturdauer wollte der Fahrer daher die Kosten für einen Mietwagen von der gegnerischen Versicherung erstattet bekommen. Diese weigerte sich und wollte nur die vom Gutachter angegebenen vier Tage bezahlen. Der Mann hätte einen anderen Termin ausmachen müssen, der nicht über einem Wochenende liegt.

Das Amtsgericht gab dem Autofahrer recht. Als Kunde habe er keinen Einfluss auf die Auswahl des Termins. Es sei lebensfremd, so das Gericht weiter, dass eine Werkstatt bei Unfallreparaturen je nach Wochentag oder Dauer Termine ab Mittwoch nur noch in Form von zwei- oder eintägigen Reparaturen vergeben darf. Daher müsse die Versicherung sämtliche Mietwagenkosten begleichen.

Amtsgericht Geestland
Aktenzeichen 3 C 167/22

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.