Montag, 11. November 2019

06.09.2019Verband

drucken email

DVR-Trainerweiterbildung mit Fokus E-Mobilität

Sachsenring
Die Teilnehmer der DVR-Weiterbildung auf dem Sachsenring
© Foto: Verband sächsischer Fahrlehrer

Die Schwerpunkte bei der DVR-Weiterbildung lagen auf dem Umgang mit Elektrofahrzeugen und der Unterstützung von hochdynamischen Fahrmanövern durch Fahrerassistenzsysteme. Genau an dieser Stelle gebe es Schnittstellen zur modernen Fahrausbildung- und Prüfung, meint Andreas Grünewald, Vorsitzender des Verbands sächsischer Fahrlehrer.

Training mit E-Fahrzeugen, danach Elektroworkshop

Das praktische Training fand auf den Übungspisten des Verkehrssicherheitszentrums am Sachsenring statt. Stand zuerst ein Training im Realverkehr mit Elektrofahrzeugen von Audi auf dem Programm, ging es danach zu einem Elektroworkshop in die Gläserne Manufaktur nach Dresden. „Wie immer fand zum Abschluss dieses Weiterbildungstages eine Erfolgskontrolle statt, die alle Kollegen mit Bravour bestanden“, sagt Grünewald.

BVF als Veranstalter

Das oben genannte Angebot zur  internen Fortbildung für alle DVR-Trainer, die auch Fahrlehrer sind, gibt es seit dem vergangenen Jahr. Die Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände e.V. veranstaltet die Sicherheitstrainings nach DVR-Richtlinien.

(Andreas Grünewald)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 11/19

Titelbild