-- Anzeige --

Assistiert, automatisiert oder autonom?

Die BASt will die Verständnisprobleme beseitigen und entwickelte deshalb das neue Modell
© Foto: Daniel Naupold/Keystone/dpa/picture-alliance

Bei Begrifflichkeiten wie autonomes und automatisiertes Fahren, Autopilot, Stauassistent oder Automatisierungsgrad herrscht manchmal Unklarheit, was sie eigentlich wirklich bedeuten. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) will Abhilfe schaffen.


Datum:
18.03.2021
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Begriffe wie autonomes und automatisiertes Fahren, Autopilot, Stauassistent oder Automatisierungsgrad sind in aller Munde. Beschreiben sie doch aktuelle und zukünftige Eigenschaften von Autos beziehungsweise Systemen, die selbstständig Fahraufgaben übernehmen. Allerdings kommt es immer wieder vor, dass die Begrifflichkeiten durcheinandergeraten, ihre Bedeutung damit unklar und die Kommunikation erschwert wird. Dies will die BASt ändern und hat daher ein vereinfachtes Modell für die zentralen Begriffe entwickelt.

Das Modell der BASt unterscheidet ausschließlich nach assistiertem, automatisiertem und autonomem Modus:

  • Assistierter Modus: Nach Aktivierung des Systems unterstützt das System die Fahrer bei der Ausübung der Fahraufgabe. Ungeachtet des Umfangs der Unterstützung müssen die Fahrer permanent das System und das Umfeld überwachen und gegebenenfalls korrigierend eingreifen.
  • Automatisierter Modus: Während das System das Fahrzeug fährt, können die Fahrer sich fahrfremden Tätigkeiten zuwenden. Voraussetzung ist, dass die Fahrer soweit aufmerksam bleiben, dass sie nach Aufforderung des Systems die Fahraufgabe wieder übernehmen können. Für die Wiederaufnahme des Fahrens bietet das System den Fahrern hierbei ausreichend Zeit.
  • Autonomer Modus: Das System fährt das Fahrzeug. Menschen an Bord sind Passagiere und haben keine fahrbezogenen Aufgaben.

 Automatisierungslevel

Häufig wird kontinuierlich wirkende Automatisierung auch nach Automatisierungsgrad oder -level unterschieden, schreibt die BASt. Hierbei werden die Fahrfunktionen in die Level 0 bis 5 eingeteilt. Für das neue Modell bedeutet dies, dass bis einschließlich Level 2 die Funktionen den Fahrern assistieren. Man spricht dann vom assistierten Modus. Im Level 3 (automatisierter Modus) automatisieren die Funktionen die Fahraufgabe. Ab Level 4 (autonomer Modus) können Fahrzeuge selbstständig fahren, ohne dass die Fahrer übernehmen können müssen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.