-- Anzeige --

Autodiebstähle verursachen Schaden von mehr als 200 Millionen Euro

Allein in Berlin raubten Diebe Autos im Wert von 50 Millionen Euro (Symbolbild)
© Foto: Dan Race/stock.adobe.com

Autodiebe haben sich im vergangenen Jahr an deutlich weniger, aber vergleichsweise teuren Autos vergriffen. Das stellt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in seinem Autodiebstahl-Report 2021 fest. Besonders beliebt unter Langfingern sind SUVs der Marken Land Rover, BMW und Toyota.


Datum:
25.10.2021
Autor:
Saskia Doll
Lesezeit: 
2 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

„Die Zahl der Autodiebstähle sank um fast 25 Prozent auf 10.697 kaskoversicherte Pkw, allerdings stieg der Schaden für die Bestohlenen an: Erstmals mussten die Versicherer für einen Diebstahl im Durchschnitt mehr als 20.000 Euro zahlen“, sagt die stellvertretende GDV-Hauptgeschäftsführerin Anja Käfer-Rohrbach. Der wirtschaftliche Gesamtschaden, den Autodiebe im Jahr 2020 verursachten, belief sich auf eine Höhe von fast 214 Millionen Euro.

Dabei haben es die Kriminellen vor allem auf SUVs abgesehen: Unter den zehn am häufigsten gestohlenen Modellreihen finden sich laut GDV sieben SUVs, darunter jeweils zwei Modelle von Land Rover, BMW und Toyota. Im Herstellervergleich fallen Land Rover am häufigsten Dieben zum Opfer. Die Zahl der Land-Rover-Diebstähle stieg im vergangenen Jahr um ein Drittel auf 190 Stück.

Höchste Diebstahlgefahr in Berlin

Die Wahrscheinlichkeit, das eigene Auto nicht mehr dort zu finden, wo man es abgestellt hat, ist in Berlin am größten. Die Bundeshauptstadt hatte erneut die mit Abstand höchste Diebstahlrate, auch 2020 fand hier mehr als jeder fünfte der bundesweiten Autodiebstähle statt. Insgesamt wurden in Berlin 2.267 kaskoversicherte Pkw gestohlen, der wirtschaftliche Schaden betrug fast 50 Millionen Euro. Autohalter im Süden der Republik können sich dagegen sicherer fühlen: In Bayern und Baden-Württemberg zusammen wurden nicht einmal halb so viele Autos geklaut wie in Berlin.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Roland Horndasch

25.10.2021 - 10:52 Uhr

Ihr Info ist aktuell und kurz!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.