-- Anzeige --

Porsche: eFuels-Anlage eröffnet

Zur Eröffnung der Anlage betankten die beiden Porsche-Vorstände Barbara Frenkel und Michael Steiner einen 911er mit synthetischem Kraftstoff
© Foto: Porsche

Mit einer Pilotanlage startet der deutsche Automobilhersteller die Produktion von synthetischem Kraftstoff.


Datum:
05.01.2023
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Obwohl Porsche in Sachen Elektromobilität gut dasteht, gelten die Zuffenhausener auch als Verfechter von sogenannten eFuels. Dass es Porsche dabei nicht bei einer reinen Forderung nach solchen synthetischen Kraftstoffen belässt, hat das Unternehmen durch den Aufbau einer Pilotanlage in Chile bewiesen. Diese Anlage mit dem Namen „Haru Oni“ wurde nun in Punta Arenas eröffnet. Die Strategie für Porsche formulierte Barbara Frenkel, Vorständin Beschaffung der Porsche AG wie folgt: „Porsche setzt auf ein doppeltes E: Elektromobilität und ergänzend eFuels. Die Nutzung von eFuels reduziert den CO2-Ausstoß. Mit Blick auf den gesamten Verkehrssektor sollte die industrielle Produktion synthetischer Kraftstoffe weltweit weiter vorangetrieben werden. Mit der eFuels-Pilotanlage nimmt Porsche bei dieser Entwicklung eine treibende Rolle ein.“

In der Pilotphase sollen jährlich rund 130.000 Liter synthetischer Kraftstoff hergestellt werden, in den nächsten Ausbaustufen will Porsche mit seinen Partnern in Chile zuerst 55 Millionen, dann 550 Millionen Liter eFuels produzieren.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.