Tanken im Februar: spürbar teurer

Der Preisanstieg an den Tankstellen ging im Februar weiter
© Foto: Sandor Jackal/Fotolia

Der Preisanstieg an den deutschen Tankstellen hat sich im Februar fortgesetzt. Sowohl Benzin als auch Diesel verteuerten sich im Vergleich zum Januar um durchschnittlich jeweils 4,3 Cent pro Liter.


Datum:
03.03.2021
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Autofahrer mussten auch im zweiten Monat des Jahres beim Spritpreis tiefer in die Tasche greifen. Das zeigt die monatliche ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise. Demnach mussten Autofahrer von Benziner-Pkw im Monatsmittel im vergangenen Monat 1,394 Euro je Liter Super E10 bezahlen. Diesel kostete im Schnitt 1,276 Euro pro Liter.

Teuerster Tag zum Tanken war für beide Sorten der 28. Februar: Am letzten Tag des Monats kostete ein Liter Super E10 im Tagesmittel 1,440 Euro, schreibt der ADAC. Dieselfahrer mussten 1,313 Euro je Liter bezahlen. Günstigster Tanktag war der 2. Februar mit 1,364 Euro für einen Liter E10 und 1,239 Euro für einen Liter Diesel. Seit dem Neujahrstag haben sich Super E10 bis Ende Februar bereits um 11,6 Cent und Diesel um 9,8 Cent verteuert.

Grund für die Verteuerungen

Den Grund für die Verteuerung der Kraftstoffpreise im Februar sehen die Experten des ADAC insbesondere im Preisanstieg am Rohölmarkt. So kletterte der Preis für ein Barrel Rohöl der Sorte Brent innerhalb des vergangenen Monats um rund zehn auf derzeit rund 66 Dollar.

HASHTAG


#Spritpreise

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.