-- Anzeige --

Tempolimit: 77 Prozent fahren langsamer als 130 km/h

Das Reizthema Tempolimit erhitzt oft die Gemüter deutscher Autofahrerinnen und Autofahrer
© Foto: Ohde Bildagentur-online/picture-alliance

Das Thema Tempolimit sorgt unter deutschen Autofahrerinnen und –fahrern gerne für Streit. Eine Untersuchung hat nun ergeben, dass die meisten ohnehin lieber langsamer als 130 km/h fahren.


Datum:
20.09.2021
Autor:
Marie Maier
Lesezeit: 
2 min
2 Kommentare

-- Anzeige --

Eine Analyse des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln hat ergeben, dass rund 77 Prozent der deutschen Autofahrerinnen und Autofahrern auf der Autobahn langsamer als 130 km/h fahren, selbst auf Abschnitten ohne Tempolimit. Weitere zwölf Prozent der deutschen Autofahrerinnen und Autofahrer bleiben zwischen 130 und 140 km/h, weniger als zwei Prozent fahren schneller als 160 km/h. Auch nachts fahren nur gut vier Prozent schneller als 160 km/h – für das IW ein Indiz, dass sich selbst bei freier Fahrbahn und nachts nur eine Minderheit mit hohen Geschwindigkeiten wohlfühlt.

Die Wissenschaftler des IW haben über einen Zeitraum von vier Monaten Daten von Autobahnzählstellen an Abschnitten ohne Geschwindigkeitsbegrenzung in Nordrhein-Westfalen ausgewertet. Dabei haben sie rund 1,2 Milliarden Fahrten auf 1.762 Fahrstreifen erfasst.

Generelles Tempolimit?

Das IW sieht in den Analyseergebnissen einen Beweis dafür, dass ein generelles Tempolimit von 130 km/h nur einen geringen Effekt auf die Zahl schwerer Verkehrsunfälle und auch auf das Klima hätte, da die meisten Autofahrerinnen und Autofahrer ohnehin unter dem Tempo von 130 km/h blieben. Autobahnen seien schon jetzt die sichersten Straßen in Deutschland.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


R. Luft

22.09.2021 - 08:56 Uhr

Komisch, ist mir ein Rätsel, wie die Zahlen entstanden sind - da muss wohl eine Verwechslung vorliegen. Wenn ich auf der Autobahn mit 130 km/h fahre, überhole ich kaum ein anderes Fahrzeug von diesen 77%, die langsamer fahren, (außer Lkw), werde aber laufend von 18% schnelleren Fahrzeug überholt, wobei ich auch sehr oft bedrängt werde. Vielleicht liegen hier gleich mehrere Zahndreher vor.


Harry

24.09.2021 - 08:03 Uhr

Andere Studie zu Alkohol im Straßenverkehr sehen in ihren Analyseergebnissen vermutlich einen Beweis dafür, dass ein generelles Promillelimit nur einen geringen Effekt auf die Zahl schwerer Verkehrsunfälle und auch auf das Klima hätte, da die meisten Autofahrerinnen und Autofahrer ohnehin nüchtern blieben


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.