-- Anzeige --

VDA: Neun von zehn Unternehmen halten Deutschland für nicht wettbewerbsfähig

Nahaufnahme Felge
Viele der befragten Unternehmen aus der Automobilindustrie investieren lieber international
© Foto: Designsprache/stock.adobe.com

Neun von zehn Unternehmen sagen, dass der Standort Deutschland in Bezug auf Energiekosten, Arbeitskräfte und Steuerbelastung international nicht wettbewerbsfähig sei. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) hervor.


Datum:
20.02.2023
Autor:
Marie Maier
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Unzufriedenheit mit dem Standort hat laut Umfrage auch Auswirkungen auf die Investitionsabsichten. Bei einer Umfrage aus dem vergangenen Juli gaben noch 56 Prozent der befragten Unternehmen an, ihre Investitionen verschieben zu wollen, bei einer weiteren im September 45 Prozent. In der aktuellen Umfrage geben das nur noch 28 Prozent an, dafür steigt aber der Anteil der Unternehmen, die ihre Investitionen ins Ausland verlagern (28 Prozent) oder ganz streichen (14 Prozent) wollen. Nur zwei Prozent der befragten Unternehmen gaben an, angesichts der aktuellen Lage ihre Investitionen in Deutschland erhöhen zu wollen.

Die größte Herausforderung der Automobilzulieferindustrie und des automobilen Mittelstandes in Deutschland sind laut Umfrage die hohen Strompreise. Rund 82 Prozent gaben an, stark oder sehr stark durch die hohen Preise belastet zu sein. Die hohen Gaspreise belasten laut Umfrage drei von vier Unternehmen stark oder sehr stark (73,3 Prozent). Noch stärker als der Gaspreis belastet aber auch der Arbeits- und Fachkräftemangel die Unternehmen. Hier geben 77,6 Prozent an, stark oder sehr stark darunter zu leiden. 

Der VDA führte die Umfrage unter 116 Unternehmen durch, darunter Automobilzulieferer und mittelständisch geprägten Herstellern von Anhängern, Aufbauten und Bussen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.