-- Anzeige --

Zugeparkt – Was tun?

Wenn Parkplätze Mangelware sind, stehen die Autos häufig dicht an dicht
© Foto: M.Jenkins/Fotolia

Wie verhalten sich Autofahrer, wenn das eigene Fahrzeug komplett zugeparkt wurde? Das wollte Autoscout24 mit einer Umfrage herausfinden.


Datum:
09.06.2021
Autor:
Saskia Doll
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wenn andere Fahrzeuge das eigene Auto blockieren, empfiehlt es sich, die Polizei oder das Ordnungsamt zu verständigen, schreibt Autoscout24. Die Behörden können den Fahrzeughalter ermitteln und kontaktieren. Ist die Person nicht erreichbar, veranlassen diese, dass das Fahrzeug auf einen freien Parkplatz umgesetzt wird. Genauso geht laut Umfrage fast die Hälfte der Befragten vor: 31 Prozent rufen die Polizei an, 18 Prozent das Ordnungsamt. Weitere 12 Prozent setzen sich ins eigene Auto und warten so lange, bis der Zuparker zurückkommt. Jeder Zehnte klingelt an den umliegenden Haus- und Wohnungstüren, bis der Quälgeist ausfindig gemacht worden ist.

Rabiate Lösungen

Acht Prozent wählen die lautstarke, aber unzulässige Strategie, so lange zu hupen, bis der Zuparker auftaucht. Noch entschlossener gehen sieben Prozent vor. Sie rufen sofort den Abschleppdienst und lassen das Auto entfernen. Doch wer abgeschleppt wird und wer nicht, bestimmen nicht die Verkehrsteilnehmer selbst, sondern Polizei und Ordnungsamt, heißt es bei Autoscout24 weiter. Zwei Prozent der Umfrageteilnehmer fahren mit dem eigenen Fahrzeug langsam an das andere heran und verschieben es mit der Stoßstange so weit, bis sie ausparken können. Das kann allerdings teuer werden, denn Schäden, die hierdurch entstehen, zahlt der Verursacher, weiß Autoscout24.

Weniger konfliktreich ist es da, einfach auf Bus und Bahn umzusteigen. Dafür entscheiden sich drei Prozent. Und wiederum drei Prozent rufen für weitere Informationen den ADAC oder den eigenen Vater (zwei Prozent) an.  

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.