-- Anzeige --

Jahresvignetten 2020 verlieren ihre Gültigkeit

Autofahrer aufgepasst: Mit dem 31. Januar 2021 verlieren die Vignetten von 2020 ihre Gültigkeit
© Foto: ADAC Medien und Reise GmbH

Die Jahresvignetten aus 2020 sind nur noch bis Sonntag, den 31. Januar 2021, gültig. Ab 1. Februar werden ausschließlich die neuen Vignetten für 2021 anerkannt.


Datum:
24.01.2021
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Auch wenn coronabedingt derzeit Reisen in die Nachbarländer Österreich, Schweiz und Slowenien unterlassen werden sollten, finden in eingeschränktem Ausmaß nach wie vor Autofahrten in Deutschlands Nachbarländer statt. Dabei behalten die Regelungen zur Vignettenpflicht unverändert ihre Gültigkeit, schreibt der ADAC.

Nun macht der Autoclub darauf aufmerksam, dass die Jahresvignetten aus dem vergangenen Jahr 2020 nur noch bis Sonntag, den 31. Januar 2021, gültig sind. Dies gelte auch für die digitalen Jahresvignetten für Österreich. Ab dem 1. Februar 2021 werden nur noch die neuen Vignetten für 2021 akzeptiert.

Mautvergehen werden teuer

Wer keine gültige Vignette vorweisen kann oder sie nicht richtig an der Windschutzscheibe angebracht hat, muss mit hohen Geldbußen rechnen, warnt der ADAC. Am teuersten werde es derzeit in Slowenien, wo bis zu 500 Euro fällig werden können. In Österreich kosten derartige Mautvergehen mindestens 120 Euro – Manipulationen an der Vignette doppelt so viel. In der Schweiz sind rund 180 Euro zuzüglich Vignettenkosten zu zahlen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.